You are here: Home / Welche Versicherung ist sinnvoll?

Welche Versicherung ist sinnvoll?

Private Krankenversicherungen müssen nicht teuer sein. Gerade wenn der Weg in die Selbstständigkeit gegangen werden möchte, wissen nur die Wenigsten, wie das wirklich läuft. Hierbei muss der Versicherte seine Krankenversicherung immer selbst bezahlen. Nur leider haben gerade Jene, welche sich der Selbstständigkeit anvertrauten, nur selten viel Geld in der Tasche. Eine Versicherung aus dem gesetzlichen Bereich kommt daher wie gerufen, doch Vorsicht, nicht immer ist dies auch die beste Wahl. So gibt es gerade für Selbstständige eine private Krankenversicherung, welche schon unter Hundert Euro zu bekommen ist. Fakt ist, wenn die Selbstständigkeit angetreten werden möchte, muss ein Mindestbetrag bezahlt werden, ganz gleich, wie hoch die Einnahmen auch sein mögen. So können z. B. bei den gesetzlichen Versicherungen trotz des niedrigsten Beitrages ein paar Hundert Euro fällig werden. Wer sich für eine private Krankenversicherung entscheidet, muss zwar nicht selten auch weniger bezahlen, dennoch hat der Versicherte mit einer privaten Versicherung weitaus mehr Vorteile. Warum also den gleichen Beitrag bezahlen, aber weniger Leistungen bekommen. Was die Leistungen nun sind, oder was sie ausmachen, oder ob es sinnvoll ist, zu einer privaten Krankenversicherung zu wechseln, kann mit einem Test ganz einfach herausgefunden werden. Auch sollten immer die finanziellen Mittel im Mittelpunkt stehen. Wie viel kann für einen Krankentag im Krankenhaus hingelegt werden, oder will der Patienten einen Chefarzt bei seiner Behandlung, all das und noch viele weitere Fragen sollten vor solch einer wichtigen Entscheidung unbedingt bedacht werden. Da die Tarife für die Versicherungen sich ständig verändern, lohnt der regelmäßige Vergleich daher immer. Es können Verträge auch direkt online abgeschlossen werden. Hierbei werden einfach die notwendigen Tests gemacht und hinterher wird dem Versicherten sofort aufgelistet, welche Versicherungen am Besten geeignet sind. Ein Klick später, und schon kann die Versicherung den Onlinevertrag entgegen nehmen. Wenn dann wirklich noch Fragen aufkommen sollten, kann immer noch ein Makler in Anspruch genommen werden, welcher aber eine kleine Gebühr verlangt.